Mittwoch, 5. August 2009

My Best Friend is dead

Alle posten in letzter Zeit über Tiere. Ich muss da leider auch mitmachen. Meine Katze Lucky ist gestorben. Ich habe es heute um 12.10, nach dem aufstehen erfahren. Er kam in unsere Familie als ich drei war. Er war für mich mein bester Freund, als Kind hatte ich wenige Freunde. Meine grösste Angst war immer, dass er einmal stirbt. Ich fing nur schon an zu weinen wenn ich daran dachte. Meine zweitgrösste Angst war dass wir umziehen und er nicht mitkönnte. Dies passierte vor 3 Jahren, als wir umgezogen sind, nur etwa einen km weiter weg als die alte Wohnung. ABer er war unglücklich und lief immer zurück. Also liessen wir ihn dort bleiben mit unseren Nachbarn. Dort haben wir ihn auch besucht. Das letzte mal war bevor ich nach Amerika ging, denn seit ich zurück bin sagen sie immer unsere vereinbarten Treffen ab. Jetzt weiss ich auch warum.
Sie hat gesagt, sie wolle nicht dass wir ihn als sterbende Katze in Erinnerung halten. Gestern wurde er eingeschläfert, "Nierenineffizienz". Ich wäre lieber dabei gewesen. Ich hätte ihn gehalten. Und was mir eim meisten wehtut ist, dass sie ihn dort gelssen haben, und sein kalter Körper an einem fremden Ort lag und von Fremden "entsorgt" wurde. Der Körper ist nur eine Hülle, aber es tut trotzdem weh.

Ich weiss, dieser Blog ist eigentlich ein Fashion Blog. Aber dazu gehört auch inspiration, und meine Katze war für mich eine der grössten inspirationen. Ich schaute ihm immer zu, wie er die Krümel am Boden suchte und ass. Ich fand seine Bewegungen so faszinierend und wunderschön. Die Schultern fielen immer so nach unten bei jedem Schritt. Und er hatte grosse grüne Augen. Er war eine schöne Tigerkatze, mit einem Braunton und spitzigen Ohren. Er hatte die Kopfform einer Siamesenkatze und seit er etwa 8 ist eine dramatische Narbe auf der Nase. Ich fragte mich immer "warum macht er das so? Warum nicht anders?". Wegen ihm will ich vielleicht Tierverhaltenspsychologie studieren.
Er war nicht sehr zutraulich, und brauchte uns auch nicht wirklich psychisch. Er war keine Schmusekatze. Trotzdem war er für mich sehr lange das wichtigste in meinem Leben. Wie ein kleiner Bruder.
Ich kann mich gar nicht wirklich an eine Zeit ohne ihn erinnern. Und jetzt habe ich keine Katze mehr.

Ich weiss noch, als ich klein war und er sich auf meinem Bett zusammen"kugelte", legte ich meinen Arm um ihn, oder legte meine Hand auf seine Pfoten, die er dann hervorzog und darauf legte. Und ich sagte mir "all das musst du dir genau einprägen, damit du dich einmal daran erinnern kannst wenn er weg ist". Ich bin froh dass ich das getan habe.

Dieses video habe ich gemacht als wir (mein Bruder und ich) ihn das letzte mal besucht haben.



Ich schreibe nicht darüber weil ich Mitleid will, aber es hilft, darüber zu schreiben. Ich weiss, er war alt (15), und hatte ein schönes Leben, war viel draussen und konnte auch nach unserem Umzug weiterhin in seinem geliebten Revier bleiben.
Eine ganz komische Erleichterung fühle ich auch, denn jetzt muss ich nicht immer Angst haben, vor dem Tag and dem er stirbt, denn es ist jetzt vorbei.

Kommentare:

  1. ich kann dich sehr gut verstehen!
    wir haben unseren kater auch seit ich 4 bin und ich denke oft dran, wie schlimm es wird, wenn er einmal nicht mehr ist...
    manche können das nicht verstehen, aber man baut mit den jahren wirklich eine intensive emotionale bindung zu einem tier auf...
    fühl dich gedrückt! er war wirklich ein sehr süßes tier :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke, es geht mir schon ein wenig besser. Ich meine, ich habe mich schon seit Jahren versucht darauf vorzubereiten :)

    Ich hoffe deinem Kater geht es noch lange gut :)

    AntwortenLöschen
  3. hab mir das ganze video anguguckt.
    kein mitleid, aber tut mir trotzdem leid. auch dass du nicht dabei warst.
    als ich klein war, ist mein meerschweinchen in meinem arm gestorben und das war gut so.
    ich hoffe meine katze, keine schmusekatze, lebt für immer. hallo realität.
    trink einen tee, hüll dich in eine decke und denk an die schönen zeiten. ihr gehts gut im katzenhimmel.

    AntwortenLöschen
  4. ach lucky :(
    he continues living in the memories you keep, a great place to be, right?

    AntwortenLöschen
  5. ich habe selber auch eine katze und wenn ich deinen text lese muss ich fast weinen :(

    ich wünsche dir alles liebe und gute und vor allem viel kraft!

    AntwortenLöschen
  6. ich fühle mit dir. Habe auch schon 2 Haustiere begraben. Das ist immer das Kreuz, wenn man sein Herzchen an die kleinen dinger vergibt, nicht? Am ende gehen sie viel zu früh und es tut weh.

    AntwortenLöschen
  7. ich sehe manchmal noch heute meinen kater durch die wohnung laufen.. dabei ist er vor drei jahren gestorben. er war wie mein großer bruder, bin mit ihm aufgewachsen.. kann dich absolut verstehen.

    AntwortenLöschen