Dienstag, 24. Mai 2011

Nähen ist ein gefährliches Hobby...

Das merke ich jedes mal wenn ich Irgendetwas einkaufen gehe. z.B. musste ich heute einen Reissverschluss kaufen. Aber natürlich denk ich dann "ah, ich hab noch gar keine richtige Schneiderkreide" und "ah wau, die gibts ja in hell und dunkel, die muss ich unbedingt beide haben" und "oh, knöpfe zum halben preis? Ich brauch gar keine Knöpfe... egal, sie sind schön, irgendwas werde ich schon mit ihnen anstellen können!"... ja. So schnell ist dann auch das Geld weg... aber ok, ist im Moment mein einziges "geldfressendes" Hobby (wegen dem Rücken keine Tanzstunden im letzten Jahr), ich erlaube es mir.

Diese Knöpfe habe ich gekauft:



Die fünf grünen kann ich dann mal für was brauchen, die zwei goldenen brauche ich für das "Sparkässeli-Kleid" (mehr dazu später) um die Taschen zuzuknöpfen, und mit dem Dreieckigen kann ich eine ganze Menge anstellen (Brosche, Gürtel, Haarspange...).

Kommentare:

  1. die knöpfe sind schön, ich hätte auch nicht nein sagen können (-:

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal kann man einfach solchen Sachen nicht widerstehen :)

    AntwortenLöschen