Samstag, 14. Mai 2011

Burda Schnittmuster

Auf burdastyle.com gibt's neue Schnittmuster, und 4 davon find ich super! Meistens gefallen mir die wenigsten (oder sie gefallen mir vom Stil her, aber der Schnitt ist komisch), sind alle so bisschen unförmig und eher langweilig, aber diese kann ich super als Grundlage benutzen und abändern um ein paar meiner Kleider-Ideen zu verwirklichen! (Die schon lange lange in meinem Skizzenbuch stehen...)



Ich finde irgendwie nie die passende, leichte Jacke wenn ich im Frühling/Sommer/Herbst zur Tür rausrenne. Sowas wie das hier wäre nützlich, aber aus einem anderen Stoff (welcher? hmm...)



Das gefällt mir auch, hoffentlich ist das Bustier "stabil", dann könnte ich den Chiffonstoff der bei mir schon lange rumliegt darüber "drapieren". Was ich aber nicht so toll finde sind die Falten under der Brust, wahrscheinlich mach ich zuerst eine Testversion um sicher zu gehen dass es gut passt.



Die grossen Taschen und der lange Rock sind nichts für mich (dafür bin ich zu klein), aber der obere Teil des Kleides gefällt mir vom Schnitt her sehr gut. Ich wollte schon lange ein Kleid machen, wie das des Mädchens auf meinem Sparkässeli.



Das hier gefällt mir so-so weils locker ist hinten, aber den Kragen find ich toll, ich könnte ja auch eine Bluse daraus machen.

Ich freu mich schon auf die Zeit nach der Matura! Ich hab in dieser Woche das erste mal seit Monaten endlich wieder wirklich Lust bekommen zu nähen :)

Habe ich eigentlich Leser die nähen?

Kommentare:

  1. die Schnitte sind alle aus der burda 05-2011, wenn du dir das Heft noch besorgst, kommst du vermutlich billiger bei weg.
    Die Jacke finde ich zu kastig, das wär mir nichts...
    Und das Bustierkleid sieht schon am Model nach viel zu tief angesetzt und zu wenig Brusttiefe aus, Stabilität bekommst du nur, wenn die Innenverarbeitung gut ist, sprich Federstahl an strategischen Stellen einziehen. Da findest sich dann aber sicherlich ein tolleres Schnittmuster zum anpassen.
    Karokleid? Bestimmt schick, aber ich trau mich nicht, mit Karos zu arbeiten ;) Da muss man den Musterverlauf so stark beachten und wenn man nur ein paar mm schlampt, sieht es schon doof aus...
    Und ja, ich nähe ;)
    Allerdings im großen und ganzen nicht, um besondere Wünsche umzusetzen, mein Stil ist eher ziemlich clean, das kann ich auch kaufen,
    aber so bekomm ich fürs gleiche Geld wesentlich hochwertigere Stoffe (und die Verarbeitung ist auch meist besser...)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Kennst du ein gutes Bustier Schnittmuster? Ich hab vor ein paar Monaten eins gesucht und keins gefunden das mir so richtig passte (vom Stil her).
    Hast nämlich recht, es sieht schon nicht sehr stabil aus. An Korsettstäbchen hab ich mich bis jetzt noch nicht herangetraut :)
    Aber das Bustierkleid von Burda könnte ich mir auch mit kleinen Trägern vorstellen.
    Und ja, Karo ist sicher nicht einfach, aber ich hab jetzt bald wieder Zeit fürs nähen und will mich mal daran versuchen :)
    Bei mir ists mit dem nähen genau umgekehrt! In meiner Stadt kenn ich nur 2 Stoffläden, und die haben selten genau das was ich will... ich nähe vor allem um Kleider zu kriegen die mir gefallen (und passen, hab einen eher kurzen Oberkörper, d.h. alle tailliert Kleider die ich kaufe sitzen an der taillie zu tief). Dazu bin ich eine "Horterin", ich kaufe immer etwa doppelt so viel Stoff wie ich brauche :) Dadurch gebe ich eher mehr Geld aus als wenn ich Kleider kaufe..
    Hast du einen Blog?

    LG

    AntwortenLöschen